Einrichtungsstil: Scandinavian Interior

SCANDINAVIAN INTERIOR

Minimalismus und Funktionalität als Stilelement

Der Einrichtungsstil ist eine Hommage an die Einfachheit des in den nordischen Ländern etablierten Lebensstils. Gemeinsame Merkmale umfassen ganz weiße Farbpaletten und die Einbeziehung natürlicher Faktoren wie formgepresstes Holz, glänzende Kunststoffe und emailliertes Aluminium, Stahl und Dielenböden. 

Wenn Farbakzente vorhanden sind, stammen sie normalerweise von Kunstwerken, Überwürfen aus Naturfasern oder einem Akzentmöbelstück. Geräumiges, natürliches Licht, nur wenige Accessoires und zweckmäßige Möbel stehen für skandinavisches Design. Das skandinavische Innendesign zeichnet sich durch Minimalismus, Schlichtheit und Funktionalität aus. Obwohl es das skandinavische Design schon seit den 1950er Jahren gibt, ist es auch heute noch ein beliebter Trend in der Innenarchitektur. 

Skandinavisches Design gehört zur Schule der Moderne und ist eine Designbewegung, die sich durch einen Fokus auf Funktionalität und Einfachheit auszeichnet. Dazu gehört auch die Verwendung natürlicher Materialien wie Leder, Holz, Fell und Korb. Darüber hinaus ist eine skandinavische Innenarchitektur von einer Verbindung zur Natur geprägt, die natürliche Formen und die Verwendung natürlicher Elemente kombiniert.


DESIGN

Es gibt nicht viele kunstvolle oder übermäßige Details, die im skandinavischen Layout relevant sind. Klare Linien sind zu einem wichtigen Erkennungsmerkmal des skandinavischen Designs geworden. Möbelstücke fühlen sich oft wie Kunstwerke an, obwohl sie einfach und funktional sind. Das Dekor im skandinavischen Design wird im Kern auf ein Minimum reduziert. Kahle Wände und leere Stellen im Raum werden dabei bewusst eingeplant.

FORM UND FUNKTIONALITÄT

Wenn es um den Einsatz von Möbeln im skandinavischen Design geht, sollten klare Linien erkennbar sein. Tische, Stühle, Sofas und der Rest des skandinavischen Dekors sollten einen modernen Touch mit glatten und abgerundeten Kanten haben. Skandinavisches Design zeichnet sich auch durch seine innovative und funktionale Raumnutzung aus, so dass in einem skandinavischen Wohnzimmer mehrstöckige Wandregale üblich sind. Diese Stauräume sind innovativ und platzsparend und verleihen dem Raum visuelle Spannung.

MATERIALIEN

Holz ist ein charakteristisches Material, wenn es um skandinavisches Interieur geht. Sowohl auf dem Boden, an den Wänden, in Möbeln und den integrierten Accessoires. Aber nicht einfach irgendein Holz - die im skandinavischen Stil verwendeten Hölzer sind vorrangig normalerweise milde Hölzer wie Buche, Esche und Kiefer.

HELLE BÖDEN

Dunkle Teppichböden von Wand zu Wand gehören eher nicht zum skandinavischen Design. Der Bodenbelag besteht in der Regel aus hellen Hartholzmaterialien, entweder in seiner natürlichen hellen Farbe oder in weiß lackiert. Der Bodenbelag kann jedes skandinavische Haus heller und geräumiger erscheinen lassen und gleichzeitig eine einladendere Atmosphäre ausstrahlen. 

KOMBINIERE HOLZ + METALLOBERFLÄCHEN

Ein skandinavisches Design verwendet Holzelemente nicht nur im Boden, sondern auch in den Möbeln und Einrichtungsgegenständen. Daher hat ein skandinavisches Haus normalerweise Couchtische und Stühle aus Holz. Der jüngste Trend im skandinavischen Dekorationsstil kombiniert jedoch die Verwendung von Metallic-Oberflächen und Holzelementen. Beispielsweise werden aktuell gerne Kupferlampen integriert und Messingaufhänger in einer Holzdecke installiert, um dem gesamten Raum Glanz zu verleihen.

HALTE DEN RAUM AUFGERÄUMT

Traditionell waren viele skandinavische Häuser sehr klein und erlaubten keine übermäßige Anhäufung von Dingen. Während Häuser jetzt groß gebaut werden und es mehr Platz für Dinge gibt, ist die Idee, den Raum frei von Unordnung zu halten, immer noch ein sehr wichtiger Aspekt des skandinavischen Einrichtungsstils geblieben. Die Einrichtung bleibt gerne einfach und praktisch. 


Eines der wichtigsten Merkmale eines skandinavischen Innendesigns besteht darin, dafür zu sorgen, dass der Raum aufgeräumt ist. Unnötige Unordnung sollte daher vermieden und Stauräume intelligent organisiert werden. Wenn es um die skandinavische Einrichtung geht, sollte unbedingt das Mantra „Weniger ist mehr“ befolgt werden, damit der Raum weniger überladen und optisch entspannter wirkt.

FOKUS AUF NEUTRALE FARBEN

Es gibt eine bestimmte Farbpalette, die mit dem skandinavischen Dekor verbunden ist, und dazu gehören Grau-, Weiß-, Braun- und Schwarztöne. Konzentriere dich also bei der Dekoration eines skandinavischen Wohnzimmers auf die Verwendung dieser neutralen Farben, um dem Wohndesign einen klaren und beruhigenden Effekt zu verleihen. Als wichtige Farbtupfer lassen sich Pink, Grün, Rot, Orange oder Blau mühelos hinzuzufügen. In einer typisch skandinavischen Wohnkultur sind die Wände oft weiß gestrichen, damit die Möbel und Dekorationsstücke hervorstechen.


Dieser Einrichtungsstil verwendet zwar eher zur wenige Decken oder Kissen, aber die, die verwendet werden, geben dem Raum Textur. Da die Winter dunkel sind, werden skandinavische Innenräume normalerweise weiß gestrichen, um den Raum aufzuhellen. Lack- und Stofffarben werden weich und zurückhaltend gehalten, um einen Raum zu schaffen, der sich zusammenhängend, einheitlich und hell anfühlt. Teppiche sind kein sehr beliebtes Element, wenn es um das skandinavische Interieur geht. Stattdessen werden Holzböden verwendet und nur sehr sparsam mit Teppichen versehen.

WÄHLE EINFACHE DEKO-AKZENTE

Die meisten Länder in der skandinavischen Region haben Klimazonen mit extrem kalten Temperaturen. Daher ist die Verwendung von warmen Textilien für eine skandinavische Wohnkultur üblich. Diese Textilien können in Form von Überwürfen und Teppichen aus Wolle, Fellen oder Mohair vorliegen. Die Ausstattung mit warmen Textilien ist eine großartige Möglichkeit, um ein skandinavisches Wohnzimmer gemütlich und warm zu machen, besonders im Winter. Wie bereits erwähnt, dreht sich bei einem skandinavischen Innendesign alles um Einfachheit. Wenn es darum geht, ein skandinavisches Wohnzimmer zu dekorieren, wähle daher idealerweise dekorative Akzente mit einfachem Design - etwa deinen Wohnzimmertisch mit eleganten Keramikvasen oder Dekoschalen zu dekorieren. Um deinem skandinavischen Interieur Struktur und subtile Farbe zu verleihen, dekoriere dein Sofa mit Überwürfen und Kissen mit einfachen geometrischen Drucken.

DIE FENSTER EHER FREI LASSEN

Da es in den skandinavischen Ländern das ganze Jahr über dunkel ist, sind große Fenster ein wesentlicher Aspekt, um zu versuchen, das Licht zu maximieren. Wenn überhaupt irgendwelche Fensterdekorationen verwendet werden, sind diese meist durchsichtig oder durchscheinend, um so viel Licht wie möglich hereinzulassen.


Ein skandinavisches Wohnzimmer sollte einladend wirken und dies kann am besten erreicht werden, indem viel Licht hereinkommen kann. Um das Licht nicht zu blockieren, sollte jede Form von Fensterdekoration in einem skandinavischen Design auf ein absolutes Minimum beschränkt werden - etwa mit transparenten Vorhängen aus leichten Stoffen. Viele Skandinavier verfügen nur an sieben Stunden am Tag über Tageslicht. Daher ist die Art und Weise, wie die Beleuchtung eingesetzt wird, in einer skandinavischen Innenarchitektur sehr wichtig. Beleuchtung wird als Lebensquelle betrachtet und skandinavisches Dekor sollte verschiedene Beleuchtungsformen haben, um den gesamten Raum angemessen zu beleuchten. Wie überall, bestimmt auch die Beleuchtung die Stimmung eines Wohndesigns. Wir empfehlen die Verwendung moderner Beleuchtung - etwa im Industriedesign, sowie stylische Tisch- und Pendelleuchten. Ebenso verleihen Kerzenständer einem skandinavischen Wohnzimmer eine warme und gemütliche Atmosphäre.

DEKORIERE MIT PFLANZEN UND FRISCHEN BLUMEN

Pflanzen sind in den meisten skandinavischen Häusern zu finden, um Räume aufzuhellen und Leben einzuhauchen. Es empfiehlt sich, einem Raum im  skandinavischen Innendesign natürliche Elemente hinzuzufügen, um ein lebendiges Element von Farbe und Schönheit im Interieur zu haben. Ziehe in diesem Zusammenhang in Betracht, dein skandinavisches Wohnzimmer mit Zimmerpflanzen und frischen Blumen zu dekorieren. Viele Designer sind der Meinung, dass frische Blumen in jedem skandinavischen Haus eine Notwendigkeit sind. In der skandinavischen Region sind die Straßen oft von Straßenfloristen gesäumt, die frische Blumen in allen Farben verkaufen. Dein skandinavisches Design sollte daher florale Elemente, Dekopflanzen oder frische Blumen beinhalten.

 

Mit diesen Tipps als Basis-Leitfaden solltest du nun in der Lage sein, einen atemberaubenden Raum zu schaffen, der die Einfachheit, Schönheit und Funktionalität eines skandinavischen Innendesigns vereint. Viel Spaß dabei.

Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden von einem Moderator vor der Veröffentlichung überprüft